Von der Landung bis zum Lions Head

Die ersten beiden Tage sind schon wieder um und es ist schon wieder sooo viel passiert! Wahnsinn!

Danke nochmal an die lieben Verabschieder am Flughafen, da hab ich mich wirklich super doll drueber gefreut!
In Frankfurt wurde dieses nette Komitee auch direkt mit dem CEO von Condor, dem Fraportchef und dem Generalkonsul ausgebaut. Eine Torte haben sie netterweise auch gebacken, was die Verspaetung schon fast wieder ausgeglichen hat…

Nach guten 20h unterwegs sein, hat am Flughafen in Kapstadt alles prima geklappt und es ging zum Volunteers House.

Hier wohnen noch 29 weitere Voluntaere mit im Haus. Aber es verteilt sich beeindruckender Weise doch ganz gut…
Die Promenade ist nur 3 Minuten zu Fuss entfernt… Richtig toll.

Heute hatten wir dann eine kleine Einfuehrungsveranstaltung mit 15 weiteren Voluntaeren und morgen ist dann der erste Tag mit den Kids.
Kapstadt selbst erinnert in meinen Augen eigentlich eher an eine amerikanische Grossstadt…
Abends sind wir zu 5 noch auf halbe Hoehe des Lions Head gestiegen und hatten von dort oben einen wundervollen Blick ueber Kapstadt und vor allem auf den wundervollen Sonnenuntergang. Einfach nur toll!

Auf dem Rueckweg hat dann noch ein kleines Vogelspinnchen ‘Hallo’ gesagt, wir waren allerdings weniger erfreut und haben schnell das Weite gesucht.

Ich bin gespannt auf die ersten Eindruecke im Projekt.
Bilder kann ich leider aktuell noch nicht hochladen, weil es hier keinen SD-Kartenreader gibt, aber ich werde versuchen einen aufzutreiben!

Alles Liebe und bis bald
Anne

 

Mein Zimmer:

Back to TopContact MeShare on FacebookEmail to a Friend
S U P P O R T   M E